Weltpolitik

Der Lohn der Anstrengung: Die Zahlen in Großbritannien sinken

In Großbritannien stimmen neueste Zahlen optimistisch. In der vergangenen Woche sank die Sterberate um fast 40 Prozent. Das liegt nicht nur am Impfprogramm.

Mark Burgman trainiert im Londoner Green Park. Nur zum Sport, zum Einkaufen und wenig anderem darf man seine Wohnung verlassen. SN/picturedesk
Mark Burgman trainiert im Londoner Green Park. Nur zum Sport, zum Einkaufen und wenig anderem darf man seine Wohnung verlassen.

Als Stanley Johnson kürzlich gefragt wurde, welche Schulnote er seinem Sohn Boris, seines Zeichens Premierminister Großbritanniens, für dessen Coronamanagement geben würde, überlegte er nicht lang. Einen guten Zweier oder sogar einen schlechten Einser fände er als Bewertung zweifellos angemessen, antwortete der stolze Vater während des Radiointerviews. Und schränkte lediglich ein: "Man kann keinen guten Einser bekommen, wenn 100.000 Menschen ihr Leben verloren haben." Etliche Zuhörer reagierten empört.

Tatsächlich nämlich betrauert das Königreich mehr als 126.000 Menschen, die bisher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 08:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-lohn-der-anstrengung-die-zahlen-in-grossbritannien-sinken-101379628