Weltpolitik

Der Präsident steht über allem

2011 erschütterten Proteste nach den Duma-Wahlen das Selbstverständnis von Wladimir Putin. Das wird sich nicht wiederholen.

Der Präsident steht über allem SN/APA/AFP/KIRILL KUDRYAVTSEV
Wladimir Putins Vorstellung einer (von ihm selbst) gelenkten Demokratie ist Wirklichkeit geworden.  

Sogar bei diesem Wahlkampf hat es Skandale gegeben. In der ostsibirischen Großstadt Tschita stellten Unbekannte Plakate im Design der Duma-Partei "Gerechtes Russland" auf, deren Texte aber alle Wahlslogans parodierten: "Die Krankenhäuser schließen wir! Lehrer entlassen wir!" - "Wir verkaufen den Chinesen Boden und Wald. Billig." Die Polizei fahndet nach den Missetätern.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.09.2018 um 03:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-praesident-steht-ueber-allem-1061026