Der Song Contest dient den Islamisten

Autorenbild

Israels Premier Benjamin Netanjahu scheut derzeit eine militärische Konfrontation. Da ist erst mal ein strategischer Grund: Israel hat durch Krieg nichts zu gewinnen. Die Hamas würde eine Bodenoffensive mit Tausenden Raketen beantworten. Der Schaden wäre enorm.

Und selbst ein Sieg wäre für Netanjahu eine Niederlage: Eroberte er Gaza und stürzte die Hamas, wäre sein Land direkt für zwei Millionen verarmte, feindlich gesinnte Palästinenser im Landstrich verantwortlich- ein strategischer, wirtschaftlicher und diplomatischer Albtraum.

Hinzu kommen taktische Gründe. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2021 um 12:27 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-song-contest-dient-den-islamisten-69800965