Weltpolitik

Der Strom reißt nicht ab

Immer mehr Schutzsuchende kommen über die Ägäis. Athen plant neue Regeln.

Kira wiegt ihre Tochter in den Armen, aber die Zweijährige hört nicht auf zu weinen. Im vergangenen Mai ist die junge Mutter mit ihrem Mann und den beiden kleinen Kindern in einem Schlauchboot von der türkischen Küste zur griechischen Insel Lesbos gekommen, auf der Flucht vor dem Krieg in ihrer Heimat Afghanistan.

Jetzt sucht Kira Hilfe für ihre Tochter in dem provisorischen Hospital, das die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) beim Flüchtlingslager Moria aufgebaut hat. Die Ärztin Lydia ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2021 um 02:13 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-strom-reisst-nicht-ab-84091789