Weltpolitik

Der US-Präsident gibt klein bei

Donald Trump überlässt den Gouverneuren der 50 die Verantwortung für das Hochfahren der Wirtschaft. Anfang der Woche beanspruchte er noch "totale Autorität".

Anthony Fauci, Chef-Virologe des Weißen Hauses, erteilte Trumps Plänen eine deutliche Absage. SN/AP
Anthony Fauci, Chef-Virologe des Weißen Hauses, erteilte Trumps Plänen eine deutliche Absage.


Der Präsident kündigte seine Pressekonferenz zur "Öffnung Amerikas" mit großer Geste auf Twitter an. Was dann kam, war selbst nach Eingeständnis hoher Mitarbeiter des Weißen Hauses gegenüber der "Washington Post" der Versuch, den Bundesstaaten die Entscheidung zu überlassen. Donald Trump will keinesfalls für eine zweite Infektionswelle verantwortlich gemacht werden, falls die Wirtschaft zu früh hochfährt - schon gar nicht im Wahljahr.

Anfang der Woche klang das noch ganz anders. Da präsentierte sich Trump wie ein Autokrat, der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.09.2020 um 08:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/der-us-praesident-gibt-klein-bei-86371399