Weltpolitik

Deutschland bietet Aufnahme an

Dass obdachlose Migranten in Europa unter freiem Himmel schlafen, finden viele Menschen skandalös. Die griechische Regierung pocht aber darauf, dass die Zerstörung von Moria nicht mit der Aufnahme in Deutschland belohnt werden dürfe.

Merkel und Seehofer planen 1500 Geflüchtete aufzunehmen. SN/AFP
Merkel und Seehofer planen 1500 Geflüchtete aufzunehmen.

Die Zelte stehen. Feldbetten für rund 5000 Menschen gibt es im provisorischen Lager Kara Tepe am Stadtrand von Mytilini auf Lesbos. Aber die meisten der 12.500 Migranten, die vergangene Woche bei den Bränden im Lager Moria ihre Unterkünfte verloren, zögern.

Am Dienstagmittag hatten erst etwa 1000 Menschen das neue Camp bezogen. Viele sitzen seit Jahren auf Lesbos fest. Sie hatten gehofft, dass sich mit der Feuerkatastrophe für sie der Weg auf das griechische Festland und nach Europa öffnet. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 03:05 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/deutschland-bietet-aufnahme-an-92863945