Weltpolitik

Die britische Opposition versucht den Eiertanz

Wie es Labour-Chef Jeremy Corbyn allen recht machen will.

Eiertänzer Jeremy Corbyn. SN/APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
Eiertänzer Jeremy Corbyn.

Mit dem Eiertanz ist es so eine Sache. Lang sah es danach aus, als ob die britische Labour-Partei diese artistische Einlage perfektioniert habe, insbesondere deren Chef Jeremy Corbyn. Vor dem Brexit-Referendum 2016 unterstützte er offiziell, aber ohne Leidenschaft das EU-Lager. Kurz nach dem Votum meldete er sich als einer der Ersten mit der Forderung, die Scheidung sofort einzuleiten. Viel Substanzielles kam aber bisher nicht von dem Altlinken, der die EU stets als neoliberales Projekt ablehnte.

Es ist bezeichnend, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 08:08 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-britische-opposition-versucht-den-eiertanz-64834378