Weltpolitik

Die Coronapandemie brachte neuen Rassismus

Seine Opfer sind Chinesen und generell Menschen asiatischen Aussehens.

In Berlin-Moabit gehen zwei Frauen auf eine Chinesin los. Sie beleidigen die 23-Jährige, bespucken sie, reißen sie an den Haaren, treten auf sie ein. Das Opfer trägt Kopfverletzungen davon und muss im Spital behandelt werden.

Drei junge Männer attackieren in Sardinien einen 31-jährigen Kellner, der von den Philippinen stammt. Die Angreifer halten ihn für einen Chinesen, der "das Coronavirus trägt". Sie schlagen ihrem Opfer ins Gesicht und fliehen.

Aus der Bretagne wird der Angriff auf eine ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 10:23 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-coronapandemie-brachte-neuen-rassismus-87071746