Weltpolitik

Die EU-Staaten haben aus der Erfahrung gelernt

Unter dem Eindruck von 1000 Toten täglich wollen die 27 enger zusammenrücken. Erster Testfall: die Tests.

„Jeder Tag zählt.“ EU-Ratspräsident Charles Michel rief die EU-Staaten mitten in der zweiten Welle der Pandemie zur Abstimmung per Video. SN/AP
„Jeder Tag zählt.“ EU-Ratspräsident Charles Michel rief die EU-Staaten mitten in der zweiten Welle der Pandemie zur Abstimmung per Video.

"Jeder Tag zählt. Was wir jetzt brauchen, ist entschlossenes Handeln." Die Worte, mit denen EU-Ratspräsident Charles Michel die Staats- und Regierungschefs Donnerstagsabend zu einem Videogipfel zusammenrief, klingen wie eine Beschwörung. Mitten in der zweiten Welle der Pandemie, unter dem Eindruck von täglich 1000 Toten in der EU und immer neuen Lockdowns, geht es darum, Einigkeit zu zeigen. Zumindest was eine gemeinsame Vorgangsweise bei Coronatests und Impfungen betrifft, sobald Letztere verfügbar sind.

Man hat aus der erste Welle gelernt. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2020 um 08:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-eu-staaten-haben-aus-der-erfahrung-gelernt-94882669