Weltpolitik

Die Justiz knebelt die Kritiker Erdogans

Die Europäische Union rügt scharf die neuerliche Festnahme des Intellektuellen Osman Kavala in der Türkei.

Zuerst frei, dann doch wieder nicht: Osman Kavala. SN/AP
Zuerst frei, dann doch wieder nicht: Osman Kavala.

Es muss Osman Kavala wie eine Erlösung vorgekommen sein, als die Richter in Istanbul am Dienstag ihn und acht weitere Angeklagte völlig überraschend vom Vorwurf des Umsturzversuchs freisprachen. Nach 840 Tagen Untersuchungshaft ordnete das Gericht Kavalas Entlassung an. Aber die Freiheit währte für den 62-jährigen Intellektuellen nur wenige Stunden. Als Staatschef Recep Tayyip Erdogan den Freispruch am Mittwoch scharf kritisierte, saß Kavala bereits wieder in einer Arrestzelle des Istanbuler Polizeipräsidiums.

So leicht kommt der Bürgerrechtler also nicht davon. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2021 um 05:05 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-justiz-knebelt-die-kritiker-erdogans-83696260