Weltpolitik

Die Slowakei steht am Scheideweg

Warum die Wahl am Samstag nicht nur für das kleine Land östlich von Österreich von Bedeutung ist.

Die Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova steht für eine liberale und pro-europäische Slowakei. SN/AP
Die Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova steht für eine liberale und pro-europäische Slowakei.

Nur etwa jeder hundertste EU-Bürger lebt in der Slowakei. Was also geht uns dieses kleine Land an, in dem am Samstag ein neues Parlament gewählt wird? Zu Zeiten von Helmut Kohl und François Mitterrand wäre so eine Frage kaum gestellt worden. Die Staatenlenker aus den größten Ländern Europas waren sich damals bewusst, dass eine geeinte EU nur funktionieren kann, wenn die Schwachen mehr Einfluss bekommen.

Der Gedanke war gut, ist aber in Misskredit geraten, seit die alte EU ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 10:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-slowakei-steht-am-scheideweg-84093895