Weltpolitik

Die Supermacht USA sind im Blindflug

Leere Geschäfte, zu wenige Tests und düstere Prognosen von mehr als 100.000 Toten: Die USA bekommen die Coronapandemie nicht unter Kontrolle.

US-Präsident Donald Trump feiert die Öffnung der Wirtschaft in vielen Bundestaaten. SN/APA/AFP/ANDREW CABALLERO-REYNOLDS
US-Präsident Donald Trump feiert die Öffnung der Wirtschaft in vielen Bundestaaten.

Deutschland, Österreich und andere europäische Ländern haben geschafft, was in den USA bisher nicht gelang: Die Kurve der Neuerkrankungen an COVID-19 so weit abzuflachen, dass ein vorsichtiges Hochfahren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens versucht werden kann.

Bisher starben mehr als 69.000 Amerikaner. Deutlich mehr als 1,2 Millionen erkrankten. Die Zahlen stagnieren, könnten aber bis Ende Juni wieder dramatisch steigen. Das geht aus Schätzungen einer "für den internen Gebrauch" bestimmten Modellrechnung der Gesundheitsbehörde CDC und Katastrophenschutzbehörde FEMA hervor.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:07 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-supermacht-usa-sind-im-blindflug-87168970