Weltpolitik

Die Zeit für Frieden in Afghanistan läuft davon

Wie geht es weiter mit dem Land am Hindukusch, wenn die US-Truppen abziehen?

Am Sonntag wurde ein Anschlag auf ein Wahlkampfbüro verübt. 24 Menschen kamen dabei ums Leben. SN/AP
Am Sonntag wurde ein Anschlag auf ein Wahlkampfbüro verübt. 24 Menschen kamen dabei ums Leben.

24 Tote nach Anschlag auf Wahlkampfbüro in Kabul, sechs Tote bei einem Sprengstoffattentat vor der Kabuler Universität, 16 Tote bei Anschlag auf Polizeiquartier in Kandahar: Das ist die traurige Bilanz der vergangenen zwei Wochen in Afghanistan. Seit Juli letzten Jahres verhandelt die US-Regierung mit Vertretern der radikalislamischen Taliban. Nun steht die nächste Verhandlungsrunde an - eigentlich sollte es die letzte sein. In einem Monat läuft die von US-Außenminister Mike Pompeo selbst gesetzte Frist für ein Friedensabkommen ab. Doch die Anschlagsserie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.11.2020 um 02:16 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/die-zeit-fuer-frieden-in-afghanistan-laeuft-davon-74147371