Weltpolitik

Donald Trump: Der Manager im Weißen Haus

Als Geschäftsmann stand er für Erfolg und Wohlstand. Als 45. Präsident der USA hat Donald Trump das erreicht, was er wollte: in die Geschichte einzugehen. Die Frage ist nur, wie.

Donald Trump hat die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner angenommen. SN/BRENDAN SMIALOWSKI / AFP / pictu
Donald Trump hat die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der Republikaner angenommen.

Es klingt wie der amerikanische Traum: Der Großvater kommt als armer Flüchtling aus Kallstadt, damals Teil des bayerischen Königreichs, in die Vereinigten Staaten. Sein Enkel verdient später zig Millionen mit Immobilien und wird 2016 der 45. US-Präsident. "From rags to riches", würden die Amerikaner sagen, "vom Tellerwäscher zum Millionär". Doch dieser Weg beschreibt besser den Aufstieg von Donald Trumps Vater. Für den Sohn selbst hieß es: "Vom Millionärssohn zum Milliardär".

Donald John Trump ist das vierte von fünf ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:32 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/donald-trump-der-manager-im-weissen-haus-92093860