Weltpolitik

Duterte kündigt Waffenstillstand mit linken Rebellen auf

Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat einen Waffenstillstand mit kommunistischen Rebellen aufgekündigt.

Das Militär müsse nun bereit sein, sagte Duterte.  SN/APA (AFP)/NOEL CELIS
Das Militär müsse nun bereit sein, sagte Duterte.

Das Militär müsse nun bereit sein, sagte er am Freitag: "Geht zurück in eure Heerlager, putzt eure Gewehre und seid bereit, zu kämpfen."

Die Rebellen hatten zuvor angekündigt, zum 10. Februar die seit fünf Monaten geltende Waffenruhe zu beenden.

Er glaube nicht mehr, dass ein Friedensabkommen mit den Kommunisten möglich sei, sagte Duterte. Die Forderungen der Rebellen seien nicht erfüllbar.

Nach Angaben der Armee habe es trotz des Waffenstillstandes seit Jänner 18 Angriffe durch die kommunistischen Rebellen gegeben.

Stabschef Eduardo Ano kündigte eine harte Vorgehensweise an. Die Rebellen kämpfen seit den 1960er-Jahren gegen die philippinische Regierung.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 25.09.2018 um 08:57 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/duterte-kuendigt-waffenstillstand-mit-linken-rebellen-auf-404698

Schlagzeilen