Weltpolitik

Edmund Stoiber: "Wir haben in den Abgrund geschaut"

Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber über das Verhältnis der CSU zur Schwesterpartei CDU, über den heutigen Ministerpräsidenten Markus Söder und den Klimaschutz, auf den Bayern schon immer geachtet habe.

Edmund Stoiber (re.) und Markus Söder, zwei, die sich verstehen. SN/www.picturedesk.com
Edmund Stoiber (re.) und Markus Söder, zwei, die sich verstehen.

Bayern und die CSU gehören zusammen wie Weißwurst und Brezeln: So plakativ konnte das Verhältnis der Partei zu ihren Wählern zu Zeiten von Edmund Stoiber beschrieben werden. Von 1993 bis 2007 war der CSU-Politiker Ministerpräsident von Bayern. Mit ihm haben die Christsozialen 2003 eine Zweidrittelmehrheit im Landtag gewonnen. Anders vergangenes Jahr: Die CSU erlitt ihr historisch schlechtestes Ergebnis. Auf dem Parteitag dieses Wochenende stellt sich der CSU-Vorsitzende Markus Söder seiner Wiederwahl - eine reine Formsache. Sein einstiger Ziehvater, Edmund Stoiber, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:40 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/edmund-stoiber-wir-haben-in-den-abgrund-geschaut-77883817