Weltpolitik

Ein Botschafter war ehrlich

Einer der dienstältesten britischen Diplomaten hält die Regierung von Donald Trump für "funktionsgestört". Er selbst sei "inkompetent" und "unsicher".

Kim Darroch ist britischer Botschafter in den USA. SN/AP
Kim Darroch ist britischer Botschafter in den USA.

Hinter den Mauern des ehrwürdigen Außenministeriums im Londoner Regierungsviertel herrscht Aufruhr. Privat schäumen die Beamten vor Wut. Medien hatten aus geheimen Memos des US-Botschafters Kim Darroch zitiert. Darin bezeichnet der Diplomat Donald Trump als "unfähig". Er strahle Unsicherheit aus und ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 03.06.2020 um 09:05 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ein-botschafter-war-ehrlich-73158631