Weltpolitik

Ein Konservativer oder ein Rechtspopulist?

Die republikanische Partei hat sich im vergangenen Jahrzehnt massiv gewandelt.

Donald Trump hat seine Basis bei den eher ungebildeten Weißen. SN/AFP
Donald Trump hat seine Basis bei den eher ungebildeten Weißen.

In einer Zeit der gefühlten Wahrheiten und flexiblen Fakten haben selbst höchst evidente naturwissenschaftliche Phänomene wie der Klimawandel oder die segnende Wirkung des Impfens ihre Zweifler. Daher tut sich die Sozialwissenschaft besonders schwer, dass ihre Aussagen und Schlussfolgerungen über Politik nicht als politisch motiviert abgetan werden.

Das verleitet zum Schluss, dass Kritik am US-Präsidenten Donald Trump und seiner Politik zwangsläufig den Vorurteilen einer linksliberalen Presse und Wissenschaftselite geschuldet sein müsse.

Dabei hat die Politikwissenschaft eine recht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 11:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ein-konservativer-oder-ein-rechtspopulist-89010448