Weltpolitik

Ein Mal Pommes mit Schlafen, bitte!

Hongkong zählt zu den teuersten Pflastern der Welt. Des Nachts bei McDonald's wird sichtbar, wieviele Menschen sich das nicht leisten können.

Die Wohnungsnot in Hongkong ist katastrophal. Zehntausende Menschen leben in besseren Käfigen, die kaum größer als ein Hundezwinger sind. Die Anlagen sind meist sauber und ordentlich durchlüftet, jedoch mit null Privatsphäre und gerade genug Platz, um sich beim Schlafen zu drehen. Alles, was die Menschen besitzen, muss auf zwei Kubikmetern Platz finden. Doch selbst solche Käfige sind für manche Luxus. Immer mehr Menschen in Hongkong verbringen die Nächte schlafend in einer McDonald's-Filiale. In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Zahl der sogenannten McFlüchtlinge versechsfacht, die in einer der Fastfoodfilialen schlafen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.12.2018 um 05:11 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ein-mal-pommes-mit-schlafen-bitte-38824522