Weltpolitik

Ein Wunder in Arizona

Eine Frau. Eine Demokratin. Offen bisexuell. Und Wahlsiegerin im zutiefst konservativen Südwesten der USA.

 SN/AP

Kyrsten Lea Sinema kam vor 42 Jahren zur Welt. Damals hatte Arizona gerade einen demokratischen Senator im US-Kongress. Seitdem nicht mehr - bis jetzt. Der Staat im tiefen Südwesten der USA wurde zur Bastion der Republikaner. Doch nun steht nach aller Stimmen der Midterm-Wahlen fest: Arizona wählte wieder demokratisch - und noch dazu eine Frau, eine offen bisexuelle Frau.

Am Ende trennten die Wahlsiegerin Sinema knapp zwei Prozentpunkte von ihrer republikanischen Gegnerin, der ehemaligen Kampfpilotin Martha McSally, die sich ganz in die Gefolgschaft von Präsident Donald Trump begeben hatte.

In ihrer Siegesrede versprach Sinema, in der Tradition John McCains weiterzumachen, der im Senat einen betont eigenständigen Kurs steuerte. "Ich werde eine unabhängige Stimme für alle Bürger Arizonas sein", betonte die erste Frau an der Spitze des Bundesstaates.

Genau so hatte sich Sinema auch als als Repräsentantin ihres Wahlbezirks nach dem Einzug in den Kongress 2012 positioniert. In die Politik gekommen ist sie Anfang 2000 als grüne Aktivistin. Die Juristin lebt in Phoenix. Sie gehört zu den konservativen "Blue Dog Democrats" und ist Mitglied eine Gruppe von Politikern, die überparteilich agieren wollen.

Sinema ist eine Gegenbild zu ihrer Parteikollegin Alexandria Ocasio-Cortez, die einen ohnehin schon linken Wahlbezirk im demokratischen New York noch weiter nach links gerückt hat. Vertreter der reinen Lehre, wie der linke Aktivist Tomas Robles, halten Sinema vor, eine "Opportunistin" zu sein.

Sie lässt solche Kritik mit dem Hinweis abperlen, zu wissen, wo sie herkommt. Als in Armut aufgewachsenes Kind hatte die künftige US-Senatorin jahrelang kein Dach über den Kopf. Zeitweise lebte sie in einer verlassenen Tankstelle ohne fließendes Wasser und Strom.

Doch die junge Frau biss sich bis zum Universitätsabschluss durch und strafte nun auch bei den Senatswahlen in Arizona alle Zweifler Lügen.

Aufgerufen am 19.10.2019 um 08:57 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/ein-wunder-in-arizona-61088824

Schlagzeilen