Weltpolitik

Einigung über Abrüstungsvertrag: Ist das wirklich ein Neustart?

Russland und die USA werden den New-Start-Vertrag doch noch verlängern. In anderen Fragen haben Joe Biden und Wladimir Putin bei ihrem ersten Ferngespräch allerdings kaum Gemeinsamkeiten entdeckt.

Ein Bild aus vergangenen Zeiten: 2011 war Joe Biden als Vizepräsident bei Wladimir Putin in Moskau zu Besuch.  SN/AP
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: 2011 war Joe Biden als Vizepräsident bei Wladimir Putin in Moskau zu Besuch.

Die russischen Parlamentarier hatten es so eilig wie eine Sprintstaffel. Am Mittwoch stimmte zunächst die Staatsduma für die Ratifizierung des verlängerten New-Start-Vertrags, dann der Föderationsrat - beide geschlossen. Erst am Vorabend hatten sich Präsident Wladimir Putin und sein US-Pendant Joe Biden telefonisch darauf verständigt, das am 5. Februar endende Abkommen zur Begrenzung von Atomwaffen ohne Änderungen fünf Jahre fortzusetzen.

Verlängerung von Abrüstungsvertrag als "erster Schritt"

In der Duma herrschte hinterher ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 03.10.2022 um 07:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/einigung-ueber-abruestungsvertrag-ist-das-wirklich-ein-neustart-98973616