Weltpolitik

Elf Jahre Haft für eine Ikone des Widerstands in Belarus

Den belarussischen Oppositionellen Maria Kolesnikowa und Maxim Snak wurde hinter verschlossener Tür ein kurzer Prozess gemacht.

Maria Kolesnikowa am Montag vor dem Gericht.  SN/AP
Maria Kolesnikowa am Montag vor dem Gericht.

Maria Kolesnikowa neigt den Kopf, lächelt und formt mit den Fingern ein Herz. Erinnerungen werden wach an den Sommer 2020, als die Musikerin in Minsk die Massenproteste gegen Diktator Alexander Lukaschenko anführte. Als die Menschen in Belarus von Freiheit und Gerechtigkeit träumten. Damals tanzte Kolesnikowa vor den Reihen schwer bewaffneter Polizisten auf und ab. Ein Jahr später bleibt ihr nichts anderes, als das Herz zu zeigen. Eher deutet sie es an, denn sie ist mit Handschellen gefesselt.

Die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.09.2021 um 07:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/elf-jahre-haft-fuer-eine-ikone-des-widerstands-in-belarus-109095787