Weltpolitik

England befürchtet Lockdown bis Ostern

Die Coronapandemie ist seit dem Auftreten einer Virusmutation außer Kontrolle. In Londons Spitälern herrscht Ausnahmezustand.

Das britische Gesundheitssystem steckt in der Coronakrise, vor allem in London. SN/AFP
Das britische Gesundheitssystem steckt in der Coronakrise, vor allem in London.

Die Straßen verlassen, die Pubs verriegelt, die Geschäfte geschlossen, die U-Bahn leer, Millionen von Menschen zu Hause. Wieder einmal hat sich eine dumpfe Stille über London gelegt, das Epizentrum der Krise im Königreich. Bürgermeister Sadiq Khan hat am Freitag wegen der "schwerwiegenden Situation" in den Krankenhäusern den Ausnahmezustand ausgerufen. Derzeit trägt hier jeder 30. Bewohner das Coronavirus.

Die Zahl der eingelieferten Patienten mit Covid-19 hat sich in nur zwei Wochen verdoppelt. Landesweit war laut offiziellen Daten bereits Anfang ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/england-befuerchtet-lockdown-bis-ostern-98198620