Weltpolitik

Erneut Proteste gegen Regierung in Venezuela

Tausende Menschen haben in Venezuela erneut für den Rücktritt des Präsidenten Nicolas Maduro demonstriert. Sie zogen am Samstag in der Hauptstadt Caracas vor Militäreinrichtungen und forderten Neuwahlen und ein Ende der "brutalen Repressionen". Maduro sagte derweil, mehrere Verdächtige seien wegen der Vorbereitung eines Staatsstreichs festgenommen worden. Sie würden "streng bestraft".

Die Opposition geht seit Wochen auf die Stra§en.  SN/APA (AFP)/FEDERICO PARRA
Die Opposition geht seit Wochen auf die Stra§en.

In Venezuela gehen seit Ende April beinahe täglich tausende Menschen auf die Straße, um den Rücktritt des sozialistischen Staatschefs zu fordern. Bei den Protesten wurden bisher 75 Menschen getötet und mehr als tausend weitere verletzt.

Die konservative und bürgerliche Opposition kämpft für eine Amtsenthebung Maduros. Sie macht ihn für die schwere Wirtschaftskrise in dem südamerikanischen Land verantwortlich, die zu dramatischen Versorgungsengpässen geführt hat.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 14.08.2018 um 09:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/erneut-proteste-gegen-regierung-in-venezuela-13492009

Schlagzeilen