Weltpolitik

EU fordert Freilassung des Austro-Iraners Ghaderi im Iran

Das EU-Parlament in Straßburg hat am Donnerstag die Freilassung aller im Iran inhaftierten EU-iranischen Doppelstaatsbürger, darunter des seit dreieinhalb Jahren in Haft sitzenden Austro-Iraners Kamran Ghaderi, gefordert. Auch alle willkürlich inhaftierten Menschenrechtsaktivisten sollten "bedingungslos" freigelassen werden.

Ghaderi, die britisch-iranischen Doppelstaatsbürgerin Nazanin Zaghari-Ratcliffe sowie der schwedisch-iranische Katastrophenmediziner Ahmadreza Djalali müssten "unverzüglich" freigelassen werden, außer ihnen werde ein neues Verfahren nach internationalen Standards ermöglicht, heißt es in einer Resolution, die die Abgeordneten mit großer Mehrheit verabschiedeten.

Der IT-Experte Ghaderi sitzt seit Anfang 2016 in Teheran in Haft. Die offizielle Begründung für seine Verhaftung auf dem Flughafen von Teheran lautet Verdacht auf ausländische Spionage. Laut "Standard" kam Ghaderi 1983 nach Wien zum Studieren und schloss sein Elektrotechnikstudium mit einem Doktortitel ab. 1993 erhielt er die österreichische Staatsbürgerschaft. Der Iran betrachtet ihn weiterhin als seinen Staatsbürger.

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.10.2019 um 04:04 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-fordert-freilassung-des-austro-iraners-ghaderi-im-iran-76445095

Kommentare

Schlagzeilen