Weltpolitik

EU-Kommissar Hahn im SN-Interview: "Es geht um das Fundament des Rechtsstaats"

EU-Kommissar Johannes Hahn warnt: Die gemeinsamen Spielregeln bröckeln, es braucht wieder mehr europäischen Geist.

Johannes Hahn fordert nach den nationalen Alleingängen zu Beginn der Krise nun ein gemeinsames Hochfahren der Wirtschaft. SN/APA/AFP/JOHN THYS
Johannes Hahn fordert nach den nationalen Alleingängen zu Beginn der Krise nun ein gemeinsames Hochfahren der Wirtschaft.

Am 9. Mai 1950 hat der damalige französische Außenminister Robert Schuman mit seiner Vision vom vereinten Europa den Grundstein zur EU gelegt. Muss sich diese Union 70 Jahre später, ausgerechnet in der Coronakrise, neu erfinden? Johannes Hahn: Nein, eher im Gegenteil. Die EU muss sich wieder auf ihre Wurzeln besinnen, auf die Grundwerte, die zur Gründung der Union führten: Friede durch Kooperation, Freiheit, gemeinsame Rechtsstandards. Ich verhehle nicht, dass ich in Sorge bin, wenn ich mir gewisse Entwicklungen in Europa ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 06:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-kommissar-hahn-im-sn-interview-es-geht-um-das-fundament-des-rechtsstaats-87321931