Weltpolitik

EU-Liberalen schließen Abgeordneten aus

Die Fraktion der Liberalen im Europaparlament hat einen Abgeordneten aus Litauen wegen homophober Äußerungen aus ihren Reihen verbannt. Die Fraktion Renew Europe (Erneuert Europa) stimmte am Mittwoch für den Ausschluss von Viktor Uspaskich. Der litauische Populist hatte in einem Webvideo Homosexuelle und Transvestiten als "Perverse" bezeichnet.

Liberalen-Chef Ciolos sieht keinen Platz für Homophobie in Partei SN/APA (AFP)/ARIS OIKONOMOU
Liberalen-Chef Ciolos sieht keinen Platz für Homophobie in Partei

Uspaskich entschuldigte sich in einem Brief an die Fraktionsführung dafür, dass er mit seinen Äußerungen einen "Eklat" ausgelöst habe. Doch äußerte er sich in dem Schreiben zugleich erneut abfällig über Homosexuelle.

Fraktionschef Dacian Ciolos erklärte dazu, in Renew Europe gebe es "keinen Platz für Homophobie". Die Äußerungen des Abgeordneten seien nicht mit den Werten der Gruppierung vereinbar. Der Ausschluss von Uspakich trat mit sofortiger Wirkung in Kraft.

Aufgerufen am 26.10.2021 um 02:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-liberalen-schliessen-abgeordneten-aus-98666557

9/11 - 20 Jahre danach

9/11 - 20 Jahre danach

Jetzt lesen

Schlagzeilen