Weltpolitik

EU macht Balkanstaaten keine Hoffnung auf baldige Aufnahme

Die Europäische Union macht Balkanländern wie Serbien, Montenegro und Albanien weiter nur vage Hoffnungen auf eine Aufnahme. Beim EU-Westbalkan-Gipfel bestätigten die Staats- und Regierungschefs der EU-Staaten am Mittwochabend zwar ihre "uneingeschränkte Unterstützung für die europäische Perspektive des westlichen Balkans".

EU-Ratspräsident Charles Michel SN/APA (AFP)/OLIVIER MATTHYS
EU-Ratspräsident Charles Michel

Einen Zeithorizont für eine mögliche EU-Erweiterung fehlte allerdings in der Abschlusserklärung für den wegen der Corona-Krise als Videokonferenz organisierten Gipfel. Die zum Teil seit Jahren laufenden Beitrittsverhandlungen fanden sogar nicht einmal Erwähnung.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:38 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-macht-balkanstaaten-keine-hoffnung-auf-baldige-aufnahme-87197401

Kommentare

Schlagzeilen