Weltpolitik

EU macht weitgehend dicht

Ursula von der Leyen will einen Reisebann für Nichteuropäer aussprechen. Im Inneren soll es gemeinsame Regeln und "grüne Korridore" für den Warenverkehr geben.

Kommissionschefin Ursula von der Leyen will Außengrenzen schließen. SN/APA/AFP/KENZO TRIBOUILLARD
Kommissionschefin Ursula von der Leyen will Außengrenzen schließen.

Europa schließt im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus seine Außengrenzen. Im Inneren sollen dafür der Binnenmarkt geschützt und die Grenzen möglichst offen gehalten werden. Das ist, grob gesagt, der Plan von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Dienstag sollen die 27 Staats- und Regierungschefs auf einem Sondergipfel per Videokonferenz darüber beraten - und idealerweise ihre Zustimmung geben.

Montagnachmittag informierte von der Leyen ebenfalls in einer Videoschaltung die Spitzen der sieben größten Industriestaaten (G7) davon, "dass alle Reisen in ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 04:39 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-macht-weitgehend-dicht-84948787