Weltpolitik

EU-Spitzen reisten mit Zuckerbrot und Peitsche zu Erdogan

Die EU-Spitzen besuchten Recep Tayyip Erdoğan. Der starke Mann der Türkei ist so schwach wie schon lange nicht. Also versucht es Brüssel mit Zuckerbrot und Peitsche.

Besuch bei Recep Tayyip Erdogan: EU-Ratspräsident Charles Michel und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. SN/afp/turkish presidency press office
Besuch bei Recep Tayyip Erdogan: EU-Ratspräsident Charles Michel und Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Ist das der geeignete Zeitpunkt, um nach Ankara zu reisen und freundliche Gesichter zu machen? Das mussten sich Kommissionschefin Ursula von der Leyen und EU-Ratspräsident Charles Michel fragen lassen, bevor sie am Dienstag mit dem starken Mann der Türkei, Präsident Recep Tayyip Erdoğan, zusammentrafen. "Brüsseler Selbstverzwergung" und ein "Hohn für alle Demokraten der Türkei" sei das, kritisierte der deutsche Grün-Abgeordnete Cem Özdemir.

Der Zypernkonflikt, türkische Ansprüche auf Erdgasvorkommen vor griechischen Inseln in der Ostägäis, der Einsatz türkischer Truppen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.04.2021 um 06:55 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/eu-spitzen-reisten-mit-zuckerbrot-und-peitsche-zu-erdogan-102077263