Weltpolitik

Explosion in Beirut jährt sich: Der Moment, als ein Land seine Zuversicht verlor

Ein Jahr nach der Explosionskatastrophe in Beirut laboriert der Libanon an den vielen Wunden des desolaten Landes.

 SN/wrase

Nabil Alam wischt sich eine Träne aus den Augen, als er "das Unfassbare" zu beschreiben versucht. Es war kurz nach 18 Uhr. Der Verwaltungsdirektor des Beiruter Hôpital des Sœurs du Rosaire ging in Bsalim spazieren. Von dem auf dem Hügel liegenden Vorort der libanesischen Hauptstadt hat man direkte Sicht auf das Hafengelände, wo plötzlich eine Rauchsäule aufstieg. "Im grauen Dunst waren Feuerwerkskörper zu sehen", erinnert sich Nabil: "50 Sekunden später brach die Hölle los."

"Wie in Hiroshima", versucht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.10.2021 um 09:43 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/explosion-in-beirut-jaehrt-sich-der-moment-als-ein-land-seine-zuversicht-verlor-107468419