Weltpolitik

Finnland schwenkt nach links - Ohrfeige für Sozialabbau

Erstmals seit 20 Jahren haben Finnlands Sozialdemokraten eine Parlamentswahl gewonnen. Die nationalistischen "Wahren Finnen" lagen fast gleich auf. Die Grünen erzielen ihr historisch bestes Ergebnis auch dank Greta Thunberg.


Finnland rückt ein Stück nach links. Am relativ sonnigen und für die Jahreszeit milden Sonntag hatten 4,5 Millionen wahlberechtigte Finnen die Möglichkeit, ihre Stimme für ein neues Parlament abzugeben. Nach der Auszählung von rund 85 Prozent der Stimmen galt es als relativ sicher, dass die Sozialdemokraten erstmals seit 1999 wieder eine Parlamentswahl gewonnen haben. Sie steigerten sich um 1,5 Prozentpunkte auf 18 Prozent. Ab 1. Juli werden sie demnach auch die EU-Ratspräsidentschaft anführen.

Der im linken Flügel ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:59 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/finnland-schwenkt-nach-links-ohrfeige-fuer-sozialabbau-68768113