Weltpolitik

Finnlands Wahlsieger Rinne setzt auf ein linkes Profil

Antti Rinne darf jubeln: Er geht als Gewinner der Parlamentswahlen hervor. Der Sozialdemokrat steht aber vor einer großen Aufgabe. Bis zur Europawahl Ende Mai will er eine Regierung präsentieren.

Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Finnlands, Antti Rinne, ist Chef mehrerer großer Gewerkschaften.  SN/APA/AFP/Lehtikuva/ANTTI AIMO-KOIVISTO
Der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Finnlands, Antti Rinne, ist Chef mehrerer großer Gewerkschaften.

"Das erste Mal seit 1999 sind wir Finnlands größte Partei!", rief Antti Rinne den jubelnden Genossen auf der Wahlparty in Helsinki zu und erklärte sich Gewinner der Parlamentswahlen. Knapper als mit 17,7 Prozent und 40 der insgesamt 200 Sitze hätte er kaum siegen können. Um ein Haar verfehlten sowohl die rechtspopulistischen "Wahren Finnen" mit 17,5 als auch die rechtsliberale Sammlungspartei (17 Prozent) den Spitzenplatz.

Hauchdünne Siege sind in Finnlands Wahlgeschichte allerdings keine Seltenheit, weiß auch Rinne, der versprach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 03:19 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/finnlands-wahlsieger-rinne-setzt-auf-ein-linkes-profil-68846911