Weltpolitik

Flüchtlingsboot vor Chios gekentert

Vor der griechischen Insel Chios ist in der Nacht zum Donnerstag ein Boot mit Dutzenden Migranten an Bord gekentert. Während 36 Menschen bis an Land schwimmen konnten, werden zwei Männer noch vermisst. In der Region herrschte Windstärke 7. Dies erschwere die Suchaktion der Küstenwache, berichtete der staatliche Rundfunk (ERT-Ägäis) weiter.

Der Flüchtlingszustrom in der östlichen Ägäis hat im Vergleich zu den Jahren 2015 und 2016 deutlich nachgelassen. Damals waren mehr als eine Million Migranten aus der Türkei nach Griechenland gekommen. Seit Jahresbeginn haben nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks gut 4.800 Menschen die gefährliche Fahrt von der türkischen Ägäisküste zu den griechischen Inseln unternommen. 2018 waren in der Ägäis 174 Migranten ums Leben gekommen oder werden vermisst.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:02 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/fluechtlingsboot-vor-chios-gekentert-67933129

Kommentare

Schlagzeilen