Weltpolitik

Flüchtlingslager nördlich von Paris geräumt

Die französischen Behörden haben ein Flüchtlingslager in Saint-Denis nördlich von Paris aufgelöst. Nach Angaben der Polizei wurden am Freitag rund 250 Menschen mit Bussen in Notunterkünfte in Turnhallen gebracht. In dem Flüchtlingslager sollen sich zuletzt bis zu 750 Menschen aufgehalten haben, vor allem aus dem Sudan, Afghanistan und Eritrea.

Die Migranten wurden voerst in Turnhallen untergebracht.  SN/APA (AFP)/GEOFFROY VAN DER HASSE
Die Migranten wurden voerst in Turnhallen untergebracht.

Die Präfektur von Saint-Denis begründete die Auflösung des Camps mit der Notwendigkeit, die Hygiene und Sicherheit wiederherzustellen. Das Lager war unweit eines im November eröffneten Aufnahmezentrums entstanden, das jedoch nur Platz für 400 Menschen bietet.

In Paris und Umgebung bilden sich seit Monaten immer wieder Flüchtlingslager. Das bisher größte Camp mit rund 3.800 Bewohnern wurde Anfang November in der französischen Hauptstadt aufgelöst, die Menschen wurden in Unterkünfte in der Region gebracht.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 05:30 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/fluechtlingslager-noerdlich-von-paris-geraeumt-603013

Schlagzeilen