Weltpolitik

Französischer Militärarzt in Mali getötet

Ein französischer Militärarzt ist bei einer Anti-Terror-Mission im westafrikanischen Staat Mali von einer Sprengfalle getötet worden. Der Arzt sei am Dienstag in einem gepanzerten Fahrzeug im Einsatz gewesen, als der Sprengsatz explodierte, teilte der Elysee-Palast am Dienstagabend mit. Präsident Emmanuel Macron spreche seiner Familie, seinen Angehörigen und Kollegen sein tiefes Beileid aus.

Der wüstenhafte Norden Malis ist Rückzugsgebiet etlicher islamistischer Terrororganisationen. Eine internationale UNO-Friedensmission versucht den westafrikanischen Staat zu stabilisieren. Frankreich kämpft zudem in Mali und weiteren Ländern der Sahelzone mit der rund 4.500 Soldaten starken Truppe "Barkhane" gegen islamistische Terroristen.

Quelle: Apa/Dpa

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:37 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/franzoesischer-militaerarzt-in-mali-getoetet-68209978

Kommentare

Schlagzeilen