Weltpolitik

Fünf Tote bei Anschlag auf Geheimdienstkonvoi in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Geheimdienstkonvoi in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens fünf Menschen getötet worden. Unter den Toten seien vier Geheimdienstmitarbeiter und ein Zivilist, sagte der Sprecher der Kabuler Polizei, Hashmat Stanaksai. Sechs weitere Menschen, darunter ein Zivilist, wurden verletzt. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

Erst am Sonntag waren in Kabul mindestens 23 Personen getötet und 107 Menschen verletzt worden, als sich ein Selbstmordattentäter am Eingang des Flughafens in die Luft sprengte. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamierte den Anschlag für sich. Seit Jänner gab es in der afghanischen Hauptstadt 15 Anschläge mit fast 240 Toten und 690 Verletzten.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 11:24 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/fuenf-tote-bei-anschlag-auf-geheimdienstkonvoi-in-kabul-36936523

Schlagzeilen