Weltpolitik

Geldstrafe für streikende Schüler

Eine Münchner Schule verhängt Bußgelder gegen Klimastreiker.

Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt (hier in Berlin) gehen seit mehreren Monaten immer freitags auf die Straße. Sie protestieren gegen die Folgen des Klimawandels und die Untätigkeit vieler Politiker. SN/APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
Schülerinnen und Schüler auf der ganzen Welt (hier in Berlin) gehen seit mehreren Monaten immer freitags auf die Straße. Sie protestieren gegen die Folgen des Klimawandels und die Untätigkeit vieler Politiker.

Schüler streiken - und ihre Eltern sollen dafür bezahlen: Eine Münchner Schule droht mit Bußgeldern, für den Fall, dass Schüler an den "Fridays for Future"-Demonstrationen teilnehmen. Die Spielregeln seien geklärt, sagte Wolfgang Hansjakob, Direktor des Wilhelm-Hausenstein-Gymnasiums in München gegenüber der "Süddeutschen Zeitung". Für Nachfragen stand der Schulleiter am Dienstag nicht zur Verfügung.

Über einen Rundbrief hat der Direktor die Eltern über das neue Vorgehen informiert. Wie die "Süddeutsche Zeitung" weiter berichtet, haben sich mehrere Schulen in München entschlossen, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 07:34 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/geldstrafe-fuer-streikende-schueler-68199739