Weltpolitik

Gewaltzunahme in Afghanistan: Taliban auf Vormarsch

In Afghanistan hat nach Berichten aus Sicherheitskreisen die Gewalt wieder stark zugenommen. Demnach bedrängen die Aufständischen vor allem die Nordprovinz Kunduz schwer. Schon seit Montag gibt es schwere Gefechte im Bezirk Kala-e Sal. Donnerstag früh fiel angeblich das Zentrum des Bezirks Dasht-e Artshi an die Islamisten.

Taliban sind in allen sechs Bezirken von Kunduz präsent. In vielen kontrolliert die Regierung mittlerweile nicht mehr als Bezirkshauptstadt und einige Sicherheitsposten nahe der Stadt. Auch in der Südprovinz Helmand haben sich die Kämpfe ausgeweitet.

(Apa/Dpa)

Aufgerufen am 22.06.2018 um 10:21 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/gewaltzunahme-in-afghanistan-taliban-auf-vormarsch-1238554

Taliban töteten mehr als 100 Sicherheitskräfte

Die radikalislamischen Taliban haben in drei Nächten in Folge mehr als 100 Polizisten und Soldaten getötet. Allein in der Nacht auf Freitag hätten sie in der westafghanischen Provinz Badghis bei Überfällen …

Meistgelesen

    Schlagzeilen