Weltpolitik

"Greta Thunberg" wird zur Handelsmarke

Die schwedische Klimaschützerin lässt sich ihren Namen und den ihrer Bewegung "Fridays for Future" schützen.

Wird nun auch Star in einer BBC-Fernsehserie: Greta Thunberg. SN/tt news agency
Wird nun auch Star in einer BBC-Fernsehserie: Greta Thunberg.

Die schwedische Klimaschützerin und Wachstumskapitalismus-Kritikerin Greta Thunberg ("Systemwechsel statt Klimawechsel") hat einen Antrag auf den Handelsmarkenschutz ihres Namens gestellt. Das gilt auch für ihre weltweite Bewegung "Fridays for Future" sowie für weitere Slogans wie "Schulstreik für das Klima".

Kritikern gegenüber hat sich die 17-Jährige nun auf Instagram gerechtfertigt. Zum einen würden ihr Name und der ihrer 2018 gegründeten Bewegung seit deren weltweitem Durchbruch immer häufiger für fremde Interessen ausgenutzt. Deshalb müsse sie ihren Namen und andere Wortwendungen schützen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 01:51 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/greta-thunberg-wird-zur-handelsmarke-82902529