Weltpolitik

Griechisches Budget mit hohen Energiepreis-Subventionen

Vor dem Hintergrund der explodierenden Energiepreise hat das griechische Parlament den Haushalt für das kommende Jahr verabschiedet. 158 der 300 Abgeordneten stimmten am Samstagabend für den Entwurf der konservativen Regierung von Kyriakos Mitsotakis. Dieser sieht 40 Prozent zusätzliche Ermäßigung auf die Gasrechnungen für den Monat Dezember, eine Erhöhung des Zuschusses für die Stromrechnungen im Dezember und Unterstützung für die Landwirte vor.

Insgesamt steht die griechische Wirtschaft aber relativ gut da: Die EU-Kommission hatte das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts für dieses Jahr von 5,9 auf 6,1 Prozent nach oben korrigiert. Die Arbeitslosigkeit hatte sich von 16 auf 14 Prozent verringert. "Heute hat Griechenland eine niedrigere Arbeitslosigkeit als Spanien", sagte Mitsotakis bei einem Vergleich der beiden von der Schuldenkrise schwer gebeutelten EU-Staaten. Für kommendes Jahr rechnet die griechische Regierung mit 4,5 Prozent Wirtschaftswachstum.

Aufgerufen am 23.01.2022 um 09:39 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/griechisches-budget-mit-hohen-energiepreis-subventionen-114232555

Schlagzeilen