Weltpolitik

Guinness, Brexit und (k)eine Grenze

Drei Wochen auf der Grünen Insel, in Irland und Nordirland. Mit endlosen Gesprächen beim Guinness. Und fast nur einem Thema: Brexit. Ein Gedächtnisprotokoll.

Links Republik Irland, rechts Nordirland, Vereinigtes Königreich. Nur der Wechsel im Straßenbelag verrät die Grenze.  SN/AP
Links Republik Irland, rechts Nordirland, Vereinigtes Königreich. Nur der Wechsel im Straßenbelag verrät die Grenze.

Wer, egal wo, die Grenze zwischen dem britischen Nordirland und der Republik Irland passiert, bemerkt davon zunächst einmal - nichts. Kein Schild deutet darauf hin, dass man gerade das Vereinigte Königreich verlassen hat und in der Republik Irland angekommen ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 16.12.2019 um 12:52 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/guinness-brexit-und-keine-grenze-75850771