Weltpolitik

Haftbefehl gegen 380 Unternehmer wegen Gülen-Finanzierung

Die türkischen Behörden haben am Donnerstag Haftbefehle gegen fast 400 Unternehmer erlassen, denen Verbindungen zum Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen werden. Nach Berichten staatlicher Medien ergingen 380 Haftbefehle gegen Geschäftsleute wegen Finanzierung von Gülen-Einrichtungen.

Fethullah Gülen ist weiterhin der türkische Staatsfeind Nummer eins.  SN/APA (AFP)/THOMAS URBAIN
Fethullah Gülen ist weiterhin der türkische Staatsfeind Nummer eins.

Die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi meldete, zeitgleich mit den Haftbefehlen seien Anordnungen zur Durchsuchung der Privat- und Geschäftsräume der Beschuldigten erteilt worden.

Am Morgen waren schon zwei ranghohe Manager des Medienkonzerns Dogan unter dem Vorwurf der Unterstützung Gülens festgenommen worden. Zur Dogan-Gruppe gehören unter anderem die Tageszeitung "Hürriyet" und der Fernsehsender CNN Türk.

Die Regierung wirft dem im US-Exil lebenden Gülen vor, Drahtzieher des versuchten Staatsstreichs im Juli zu sein. Dieser bestreitet die Vorwürfe. Bei dem Putschversuch und seiner Niederschlagung starben mehr als 240 Menschen.

Die türkischen Behörden gehen auch weiter gegen die pro-kurdische Oppositionspartei HDP in der Türkei vor. Gegen neun HDP-Politiker sei wegen "Mitgliedschaft in einer Terrororganisation" Haftbefehl erlassen worden, meldete die Nachrichtenagentur DHA am Donnerstag. Darunter seien die Parteivorsitzenden der Provinz Istanbul.

Erst vor rund einer Woche war die HDP-Vizechefin Aysel Tugluk unter Terrorverdacht in Untersuchungshaft genommen worden. Tuluk ist zugleich Anwältin der Parteivorsitzenden Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag sowie von zehn weiteren HDP-Abgeordneten, die seit November unter Terrorverdacht in Untersuchungshaft sitzen.

Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hält die HDP für den verlängerten Arm der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK). Die HDP weist die Vorwürfe von sich.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 24.09.2018 um 01:55 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/haftbefehl-gegen-380-unternehmer-wegen-guelen-finanzierung-555838

Schlagzeilen