Weltpolitik

Hier regiert Europas letzter Diktator

Präsident Alexander Lukaschenko macht sich bisweilen schon selbstironisch
lustig über den ihm gegebenen Beinamen. Doch in Weißrussland herrscht er mit harter Hand.

Militärparade zur Angelobung: Präsident Alexandr Lukaschenko nach seiner Wiederwahl Ende 2015. SN/AP
Militärparade zur Angelobung: Präsident Alexandr Lukaschenko nach seiner Wiederwahl Ende 2015.

Der Flughafen von Minsk ist groß und glänzend. Aber nur wenige Passagiere sind dort zu sichten. Zwar erlaubt Weißrussland seit Februar 2017 auch EU-Bürgern die visumfreie Einreise, zumindest für fünf Tage; bis Ende 2018 soll diese Frist sogar auf zehn Tage erweitert werden. Das abgeschottete Land will sich etwas öffnen. Doch bisher bleibt der Andrang der Reisenden überschaubar.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.12.2018 um 08:35 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/hier-regiert-europas-letzter-diktator-20814202