Weltpolitik

Hofer und Strache bei Trump-Inauguration? - Kein Kommentar

Die FPÖ kommentiert einen Medienbericht über eine geplante Reise ihrer Parteispitze zur Inauguration von US-Präsident Donald Trump nicht. Laut einem Bericht der "Kleinen Zeitung" wollen FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und Vize Norbert Hofer am Mittwoch nach Washington reisen. Ob sie der Vereidigungszeremonie Trumps wirklich beiwohnen werden, ist allerdings unklar.

Spekulationen und Unklarheiten um blaues Topduo.  SN/APA/BARBARA GINDL
Spekulationen und Unklarheiten um blaues Topduo.

Die Sprecher der beiden Politiker wollten am Sonntag und Montag trotz mehrmaliger Anfragen der APA den Bericht weder bestätigen noch dementieren. Die "Kleine Zeitung" (Sonntag-Ausgabe) hatte berichtet, Hofer und Strache seien von dem erzkonservativen republikanischen Abgeordneten Steve King eingeladen worden. King, der Trump bereits im Wahlkampf unterstützt hatte, war im vergangenen Oktober zu einem Besuch in Wien, wo er den damaligen Präsidentschaftskandidaten Hofer traf.

Das Außenministerium erklärte am Montag, Österreich werde bei der Inauguration durch Botschafter Wolfgang Waldner vertreten. Das entspricht dem Usus bei Amtseinführungen von US-Präsidenten und auch dem ausdrücklichen Wunsch des US-Außenministeriums, da die Zeremonie als inneramerikanischer Akt gilt. Eine mögliche FPÖ-Reise zur Amtseinführung wollte das Außenministerium nicht kommentieren.

Die Amtseinführung findet am Freitag in Washington statt. FPÖ-Chef Heinz Christian Strache hat seine Teilnahme an einem Treffen von europäischen Rechtspopulisten im deutschen Koblenz am kommenden Samstag wegen einer "terminlichen Unpässlichkeit wegen eines Auslandsaufenthalts" abgesagt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 17.11.2018 um 05:36 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/hofer-und-strache-bei-trump-inauguration-kein-kommentar-524641

Schlagzeilen