Weltpolitik

Hongkongs Opposition verlässt das Parlament

China hat zuvor vier Abgeordneten ihre Mandate entzogen - und zwar ohne Gerichtsbeschluss.

Die prodemokratische Opposition trat am Mittwoch in Hongkong aus Protest zurück. SN/AFP
Die prodemokratische Opposition trat am Mittwoch in Hongkong aus Protest zurück.

"Die Geschichte wird die Machthaber zur Rechenschaft ziehen", schrieb Kwok Ka Ki am Mittwoch auf Twitter. "Denn solange wir unsere Grundwerte hochhalten, gibt es Hoffnung." Der Abgeordnete aus Hongkong wählte apokalyptische Worte. Der Grund: Er hatte eben sein Amt verloren. Hongkongs Regierung hatte ihm sein Mandat entzogen - "mit sofortiger Wirkung".

Die Volksrepublik unterstrich am Mittwoch erneut, dass sie entschlossen ist, der Demokratie in Hongkong den Garaus zu machen - ohne Rücksicht auf die Opposition und ohne Rücksicht ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 02:48 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/hongkongs-opposition-verlaesst-das-parlament-95493523