Weltpolitik

Im Maserati durch ein Armenhaus

Am Wochenende findet der Jahresgipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) statt. Mit Papua-Neuguinea richtet diesmal jenes Mitglied das opulente Treffen aus, das es sich am wenigsten leisten kann.

In Papua-Neuguinea mangelt es praktisch an allem - an Medikamenten, einem adäquaten Schulwesen Infrastruktur und persönlicher Sicherheit. Trotzdem scheut das Land keine Kosten und Mühen, um die Teilnehmer des APEC-Gipfels zu beeindrucken.

Mangels Hotels werden viele Teilnehmer auf ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.10.2019 um 03:33 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/im-maserati-durch-ein-armenhaus-60875470