In der Katalonien-Krise fehlt das Augenmaß

Dringend notwendig wäre politisches Handeln. Doch dazu sind die beiden Hauptdarsteller unfähig. Sie haben den Realitätssinn verloren.

Autorenbild

Carles Puigdemont hat Recht: Die Krise in der spanischen Region Katalonien ist ein politischer Konflikt. Die Bevölkerung ist gespalten ist in ein separatistisches und ein prospanisches Lager. Wobei sich der mit der Unabhängigkeit sympathisierende Bevölkerungsteil von Spaniens Regierung misshandelt fühlt.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.11.2018 um 02:49 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/in-der-katalonien-krise-fehlt-das-augenmass-26423929