Weltpolitik

Irakischer Kommandant: Ostteil Mosuls bald zurückerobert

Bei der Rückeroberung der Millionenmetropole Mosul (Mossul) verzeichnet die irakische Armee nach den Worten ihres dortigen Kommandanten Talib Shagathi Geländegewinne. Die Armee habe bisher 70 Prozent der östlichen Stadtteile von der Extremisten-Miliz "Islamischer Staat" (IS) zurückerobert, sagte Shagathi in einem am Donnerstag veröffentlichten Reuters-Interview.

Die Armee hat große Teile des Ostens Mosuls zurückerobert.  SN/APA (AFP)/AHMAD MOUSA
Die Armee hat große Teile des Ostens Mosuls zurückerobert.

In den kommenden Tagen werde man den Fluss Tigris erreichen und dann in die vom IS kontrollierten westlichen Stadtteile der nordirakischen Stadt vorrücken. Die von internationalen Kräften unterstützte Offensive der irakischen Armee läuft seit zwölf Wochen. Mosul ist die letzte noch verbliebene Hochburg des IS im Irak.

"Ungefähr 65 bis 70 Prozent der östlichen Stadtteile wurden befreit", sagte Shaghati: "In wenigen Tagen werden wir den Ostteil vollständig übernommen haben." West-Mosul wird dagegen weitgehend von IS-Kämpfern kontrolliert, die nach Shagathis Worten versuchen, die irakische Armee mit Scharfschützen und Selbstmord-Angriffen am Vorrücken zu hindern. Dem General zufolge wird die Offensive auf Mosul von rund 100.000 Soldaten getragen, darunter neben regulären irakischen Truppen auch Kräfte der kurdischen Regionalregierung und schiitische Milizen.

Den Vereinten Nationen zufolge sind seit Beginn der Offensive rund 116.000 Zivilisten aus Mosul geflohen. Die meisten der rund 1,5 Millionen Bewohner sind bisher geblieben.

Shaghati sagte, der Armee sei es gelungen, ihren Vorstoß zu beschleunigen und sich bessere gegen Autobomben zu verteidigen. Die IS-Kämpfer versteckten sich aber zwischen Zivilisten und hätten Scharfschützen auf bewohnten Gebäuden postiert. Dies begrenze die Möglichkeiten der Armee zum Einsatz von Artillerie. Die Zivilbevölkerung unterstütze die Regierungssoldaten aber mit Hinweisen auf die Verstecke von IS-Kämpfern. Der Verlust der Stadt könnte für den IS das Ende des vor zweieinhalb Jahren in Mosul ausgerufenen Kalifats im Irak und in Syrien bedeuten.

Quelle: Apa/Ag.

Aufgerufen am 18.11.2018 um 04:03 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/irakischer-kommandant-ostteil-mosuls-bald-zurueckerobert-555862

Schlagzeilen