Weltpolitik

IS-Fotos sollen abgeschossenen syrischen Jet zeigen

Nach dem Abschuss eines syrischen Jets durch Israels Raketenabwehr hat die IS-Terrormiliz Bilder verbreitet, die einen getöteten Piloten und das Wrack der Maschine zeigen sollen. Das Flugzeug sei im Yarmouk-Tal zu Boden gegangen, teilte der IS am Mittwoch über seine üblichen Kanäle im Internet mit.

Israels Raketenabwehr schoss den syrischen Kampfjet ab SN/APA (AFP)/JACK GUEZ
Israels Raketenabwehr schoss den syrischen Kampfjet ab

Auf den Bildern sind verbrannte Wrackteile zu sehen. Die Echtheit der Aufnahmen ließ sich zunächst nicht überprüfen. Das Yarmouk-Tal liegt direkt an den von Israel besetzten Golanhöhen. Es wird von einem IS-Ableger kontrolliert. Syrische Regierungstruppen bekämpften die Extremisten dort. Israels Armee hatte am Dienstag in der Region zwei Abwehrraketen auf das syrische Flugzeug abgefeuert. Ein israelischer Militärsprecher erklärte, es sei zuvor in Israels Luftraum eingedrungen.

Die syrische Armee bestätigte der russischen Agentur Interfax, der abgeschossene Kampfjet sei ein Jagdbomber vom Typ Su-22. Der Pilot sei ums Leben gekommen. "Wie üblich in solchen Situationen, wenn der Pilot bei Bewusstsein ist, katapultiert er sich nicht (mit dem Schleudersitz), um nicht in Gefangenschaft zu geraten", sagte ein Militärsprecher. "So war es auch diesmal."rop

Aufgerufen am 07.12.2021 um 10:02 auf https://www.sn.at/politik/weltpolitik/is-fotos-sollen-abgeschossenen-syrischen-jet-zeigen-36910045

Kommentare

Schlagzeilen